SG Riehen

Ihr Schachverein

SMM TOP

Geschrieben von Jean-Claude Sonntag, den 09. September 2018 um 03:18 Uhr
Bewerten Sie diesen Artikel
(1 Bewertung)

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

6. RUNDE

Überraschender Auswärtserfolg

Wir wussten, dass unser Gegner an jedem Brett stärker besetzt war. Allerdings war ihre Ausbeute bis jetzt eher bescheiden, hatten die Seeländer nur einen Mannschaftspunkt mehr ergattert. Als unser Erfolgsgarant Nicos Doetsch-Thaler bereits in der Eröffnung fehlgriff, musste das schlimmste befürchtet werden, hatte sich doch Jean-Claude Maeder auch eine schlechte Stellung eingehandelt. Aber an den andern Brettern hatten unsere Spieler die Oberhand gewonnen. Zwar musste Youngster Nico das Handtuch werfen, aber Beat Spielmann und Robert Strittmatter konnten ihre Partien gewinnen. Elio stand besser, einigte sich aber auf ein Remis. Bald resignierte auch der Widersacher von Krithik Chokalingam in aussichtsloser Stellung. Am ersten Brett hatte Jean-Claudes Gegner den Faden verloren, so dass der Riehemer Mannschaftsleiter einen Gegenangriff starten konnte. In der allgemeinen Aufbruchstimmung vergab er den Gewinnzug, so dass ein weiteres Remis zu einem komfortablen Auswärtssieg reichte. Das war ein grosser Schritt Richtung Ligaerhalt.

 

2. Liga

Die Einzelresultate:

SK Biel 1

1846

-

Riehen 5

1684

2

:

4

Alush Blakaj

1981

-

Jean-Claude Maeder

1819

½

:

½

Philippe Corbat

1993

-

Beat Spielmann

1742

0

:

1

Eric Ehle

1802

-

Elio Jucker

1777

½

:

½

Jean-Jacques Roessinger

1869

-

Nicos Doetsch-Thaler

1589

1

:

0

Pierre-André Priamo

1740

-

Krithik Chockalingam

1520

0

:

1

Peter Baumgartner

1691

-

Robert Stritmatter

1658

0

:

1

JCM/9.9.2018

Zuletzt geändert am: Sonntag, den 09. September 2018 um 03:30 Uhr
Jean-Claude

Jean-Claude

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Aktuelles von Jean-Claude

1 Kommentar

  • Kommentar Link Ruedi Staechelin Sonntag, den 09. September 2018 um 04:14 Uhr Gepostet von Ruedi Staechelin

    Wahnsinn, an jedem Brett schwächer und ein Team mit 150 mehr Elo 4:2 geschlagen!
    Gratulation!
    Welche Kombination von grosser Erfahrung und jugendlicher Dynamik!

    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Zum kommentieren von Beiträgen bitte anmelden.