SG Riehen

Ihr Schachverein

Neues
Jean-Claude

Jean-Claude

Website URL:

Sonntag, den 29. April 2018 um 12:15 Uhr

SMM

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

3. RUNDE

Keine Punkte trotz Sensationssieg von Youngster Nicos

Die Niederlagewurde von ML Jean-Claude Maeder eingeläutet, der in absoluter Gewinnstellung (+7!!!) fehlgriff und dann auch beim Remisangebot den Turm herschenkte. Dafür fegte Youngster Nicos seinen um 350 Elo stärkeren Gegner vom Brett und bewies ein weiteres Mal sein grosses Talent. Inzwischen hatte Beat Spielmann in guter Stellung eine Treibjagd auf die gegnerische Dame gestartet mit dem Resultat, dass sein Gegner sozusagen in eine Gewinnstellung gezwungen wurde. Auch der dritte Senior Robert Stritmatter geriet auf die Verluststrasse; er konnte ein Turmendspiel mit Minusbauer nicht mehr halten. Mit Glück und unter gütiger Mithilfe seines Gegners konnte Junior Elio Jucker seine Partie remis halten. Thomas Arnold hatte ein ausgeglichenes Endspiel mit gleichfarbigen Läufern auf dem Brett, das er auch ohne Probleme halten konnte. Lehrgeld bezahlten diesmal die "Alten".

2. Liga

Die Einzelresultate:

Jura 2

1806

-

Riehen 5

1697

4

:

2

Bruno Lachausse

1735

-

Beat Spielmann

1737

1

:

0

Gilles Droux

1888

-

Jean-Claude Maeder

1835

1

:

0

Didier Schaller

1758

-

Elio Jucker

1706

½

:

½

Pierre Lachat

1871

-

Thomas Arnold

1732

½

:

½

Bernard Menozzi

1865

-

Nicos Doetsch-Thaler

1517

0

:

1

Quentin Di Meo

1722

-

Robert Stritmatter

1658

1

:

0

JCM/29.04.2018

Sonntag, den 15. April 2018 um 01:10 Uhr

SMM

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

2. RUNDE

Chaos und unnötige Niederlage

Zuerst standen die Riehener Mannschaftsleiter vor einem neuen Materialschrank, zu dem kein Anwesender einen Schlüssel hatte. Niemand hat es für nötig gefunden, sie auf die neue Situation Aufmerksam zu machen. Es folgten unzählige vergebliche Telefonanrufe mit dem Resultat, dass der Schrank aufgewuchtet werden musste. Nach der Begrüssung und der Bekanntgabe der Mannschaftsaufstellungen stellte sich heraus, dass der Riehener Junior Elio Jucker nicht vor Ort war. Also Smartphone wieder einschalten und telefonieren. Der Spieler hat den Termin «verschwitzt», weshalb wir einen Forfaitpunkt kassieren. Der Mannschaftsleiter macht eine Wischbewegung, um sein Handy auszumachen. Noch bevor er einen Zug ausführen kann, läutet es trotzdem; die Partie ist verloren. Wir starten mit einem 0:2-Handicap in den Wettkampf. Die restlichen Spieler zeigen grossen Kampfgeist und nach Siegen von Roland Baier und Thomas Arnold sowie einem Remis von Werner Widmer scheint mindestens ein Mannschaftspunkt auf sicher. Denn am fünften Brett hat Youngster Nicos Doetsch-Thaler (U12) eine grandiose Partie gespielt und hat einen gesunden Bauern mehr, dies nachdem er die endgültige Entscheidung verpasst hat. Leider vergibt er seinen Materialvorteil mit einem positionell schwächeren Zug, aber immer noch ist die Stellung todremis. Den nächsten Fehler verträgt es dann nicht mehr und Nicos muss die Segelstreichen.

2. Liga

Die Einzelresultate:

Riehen 5

1733

-

Court 2

1709

2½

:

3½

Roland Baier

1800

-

Kurt Steiner

1755

1

:

0

Jean-Claude Maeder

1835

-

Alain Graber

1739

0

:

1

Werner Widmer

1810

-

Julien Lesniak

1744

½

:

½

Elio Jucker

1706

-

Axel Steiner

1675

0

:

1 FF

Nicos Doetsch-Thaler

1517

-

Bruno Bosco

1744

0

:

1

Thomas Arnold

1732

-

Alastair Leuzinger

1600

1

:

0

 

Sonntag, den 25. März 2018 um 18:11 Uhr

SMM

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

(2. Liga)

1. Runde

Guter Start in die neue Saison

Als Erstes stand uns ein Gastspiel in der Uhrenmetropole bevor. Weil ein paar Junioren an einem ausländischen Turnier weilten, half Wolfgang Brait aus dem Kader von Riehen 3 aus. Er wurde am Spitzenbrett eingesetzt; mit Schwarz hielt er problemlos remis und fuhr so den ersten halben Punkt ein. Kurz darauf fand Robert Stritmatter kein Rezept gegen den Königsangriff seines Widersachers und musste die Waffen strecken. Derweil gelang es unserm Problemlösungs-Weltmeister Roland Baier seine Partie in die von ihm bevorzugten taktischen Gefilde zu führen, wo er seinem Gegner keine Chance liess. Kurze Zeit später meldete auch Beat Spielmann ein Remis gegen seinen reputierten Antipoden. Jean-Claude Maeder hatte mit geduldigen Lavieren seinen Druck auf die gegnerische Stellung stetig erhöht, was ihm schliesslich auch materiellen Vorteil einbrachte. Kurz nach der Zeitkontrolle warf sein Gegner das Handtuch. Hätte Junior Elio Jucker seine gute Stellung nicht durch zu viel Passivität aus der Hand gegeben, wäre gegen den um durchschnittlich 100 Elopunkte stärkeren Gegner sogar ein Sieg möglich gewesen. Aber auch das Unentschieden nehmen wir gerne mit.

Die Einzelresultate:

3. Liga

La Chaux-de-Fonds

1868

-

Riehen 5

1768

3

:

3

François Budaï

1943

-

Wolfgang Brait

1875

½

:

½

André Désages

1945

-

Beat Spielmann

1737

½

:

½

Renaud Gfeller

1948

-

Roland Baier

1800

0

:

1

Aneet Arulantham

1723

-

Elio Jucker

1706

1

:

0

Claude Gigon

1833

-

Robert Stritmatter

1658

1

:

0

Claude Juvet

1818

-

Jean-Claude Maeder

1835

0

:

1

JCM/24.09.2017

Sonntag, den 24. September 2017 um 13:26 Uhr

SMM

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

(3. Liga)

7. RUNDE

Sieg und überraschender 2. Gruppenplatz

Eigentlich schien es nur noch um die goldene Ananas zu gehen. Unser Gegner war definitiv auf einem Abstiegsplatz, wir ohne Sorge. Deshalb gab es auch relativ frühe Remis. Unser Doyen Werner konnte früh den ganzen Punkt einfahren. Als auch Elio gewann, war der Sieg im Trockenen. Nachdem alle Gruppenspiele beendet waren, fanden wir uns auf dem zweiten Gruppenplatz wieder. Damit hatten wir nach der klaren Niederlage gegen Novartis nicht mehr gerechnet.

 

Die Einzelresultate:

3. Liga

Roche 2

1572

-

Riehen 5

1697

2

:

4

Walter Hammerschmidt

1677

-

Beat Spielmann

1829

½

:

½

Werner Henrich

1696

-

Robert Stritmatter

1657

½

:

½

Bela Takacs

1556

-

Thomas Arnold

1752

½

:

½

Bruno Halm

1424

-

Krithik Chockalingam

1495

½

:

½

René Maier

1691

-

Elio Jucker

1638

0

:

1

René Schüpbach

1393

-

Werner Widmer

1809

0

:

1

JCM/24.09.2017

Dienstag, den 05. September 2017 um 00:50 Uhr

SMM

Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft (SMM)

(3. Liga)

6. RUNDE

Niederlage im Heimspiel

Das Malheur passierte vor dem Match. Von einem der aufgebotenen Spieler gab es zwei Mailadressen, beide zwar noch gültig, aber eine nicht mehr im Gebrauch. So merkte der Mannschaftsleiter nicht, dass der Spieler nichts von seinem Glück wusste. Zwar gewannen Elio und Krithik ihre Partien, da aber neben Nicos und Aditi auch Beat seine Partie verlor, schaute eine klare Niederlage heraus. Fazit: Die Senioren, vor allem der Mannschaftsleiter versagten auf der ganzen Linie.

 

Die Einzelresultate:

3.Liga

Riehen 5

1565

-

Muttenz 1

1656

2

:

4

Beat Spielmann

1829

-

Harry Marcel Bernhard

1854

0

:

1

Forfait

 

-

André Vögtlin

1683

0

:

1 FF

Elio Jucker

1638

-

Gustav Frei

1686

1

:

0

Nicos Doetsch-Thaler

1619

-

Stephan Bonauer

1662

0

:

1

Aditi Rajesh

1200

-

Petar Visnjic

1512

0

:

1

Krithik Chockalingam

1495

-

Erich Rudin

1539

1

:

0

JCM/5.09.2017

Sonntag, den 12. März 2017 um 02:12 Uhr

SGM

SCHWEIZERISCHE  Gruppenmeisterschaft (SGM)

(1. REGIONALLIGA)
7. RUNDE

Niederlage zum Abschluss

Zur Schlussrunde waren die Gäste aus dem fernen Wallis angereist. Sie waren Gruppenleader, aber gemäss Papierform nur leicht stärker einzustufen. Allerdings starteten die Riehener unglücklich in den Wettkampf: Michael Pfau handelte sich schnell eine schlechte Stellung ein, während ausgerechnet Ruedi Staechelin, eigentlich unser solidester Spieler, die Dame einstellte und das Handtuch werfen musste. An den andern Brettern stand mal der eine etwas besser, mal der andere. Schliesslich endeten alle vier im Remishafen. Fazit: eine durchzogene Saison, in der wir weder mit dem Gruppensieg noch mit dem Abstieg etwas zu schaffen hatten.

Die Einzelresultate:

1. Regionalliga

Riehen 2

2024

-

Valais 2

2034

2

:  

4

Michael Pfau

2084

-

Jean Yves Riand

2032

0

:

1

Ruedi Staechelin

2091

-

Pierre Perruchoud

2052

0

:

1

René Deubelbeiss

1999

-

Ludovic Zaza

2109

½ 

:

½

Jürg Ditzler

2015

-

Simon Morand

2168

½ 

:

½

Matthias Balg

1969

-

Gerald Darbellay

2011

½ 

:

½

Lucas Ping Pao

1984

-

Jean-Christ. Putallaz

1832

½ 

:

½

JCM/11.03.2017

Sonntag, den 26. Februar 2017 um 01:27 Uhr

SGM

SCHWEIZERISCHE Gruppenmeisterschaft (SGM)

(1. REGIONALLIGA)

6. RUNDE

Heimsieg

Hatten wir in der letzten Runde das Pech, dass Porrentruy gegen den Abstieg unbedingt Punkte brauchte und deshalb französische Söldner zur Verstärkung einsetzte, war es diesmal umgekehrt. Die Oltener traten an den hinteren Brettern ersatzgeschwächt an, so dass wir hier ein Übergewicht hatten. So war es nicht überraschend, als die erste Erfolgsmeldung von Lucas Ping Pao am 5. Brett kam, der seinem inferioren Gegner keine Chance liess. Matthias Balg musste zwar am 6. Brett seinem Gegner ein Remis zugestehen, dafür punktete auch Wolfgang Brait erwartungsgemäss. Aber auch an den vorderen Brettern wussten die Riehemer zu überzeugen. René Deubelbeiss rang seinem reputierten ein Remis ab, Michael Pfau musste sich gegen den spielstarken Björn Holzhauer erst nach heftiger Gegenwehr geschlagen geben, derweil Präsident Ruedi Staechelin sein positionelles Übergewicht langsam aber sicher zum Sieg ummünzte. Eine starke Mannschaftsleistung!

Die Einzelresultate:

1. Regionalliga

Riehen 2

2026

-

Olten 1

1955

4

:  

2

René Deubelbeiss

1999

-

Robin Angst

2201

½ 

:

½

Michael Pfau

2102

-

Björn Holzhauer

2235

0

:

1

Ruedi Staechelin

2087

-

Adrian Kamber

1969

:

0

Wolfgang Brait

1976

-

Markus Angst

1761

:

0

Lucas Ping Pao

2016

-

Guido Born

1723

:

0

Matthias Balg

1975

-

Paul Niederer

1840

½ 

:

½

JCM/25.02.2017

Sonntag, den 05. Februar 2017 um 02:09 Uhr

SGM

SCHWEIZERISCHE Gruppenmeisterschaft (SGM)

(1. REGIONALLIGA)

5. RUNDE

Schwieriges Auswärtsspiel in der Ajoie

Obwohl Riehen mit 6 Mannschaftspunkten im vorderen Mittelfeld klassiert ist und Echiquier mit 0 auf dem zweitletzten Tabellenplatz liegt, ahnten wir, dass uns ein sehr schwerer Match bevorstand. Um die Abstiegsgefahr abzuwenden, hatten die Pruntruter die Bretter 2,3 und 4 mit einer französischen Armada besetzt. So war es nicht erstaunlich, dass sich Michael Pfau und René Deubelbeiss der gegnerischen Übermacht beugen mussten. Dagegen konnte der favorisierte Ruedi Staechelin mit Schwarz seinen Gegner bodigen. Am letzten Brett stand zwar Matthias Balg immer etwas besser, musste aber schliesslich in ein Remis einwilligen. Keine Probleme kannte Ersatz Jean-Claude Maeder mit den schwarz Steinen gegen seinen höher dotierten Widersacher; dieser musste nach vergeblichen Gewinnversuchen einsehen, dass das Turmendspiel „todremis“ war. Als letzter kämpfte Wolfgang Brait um die Ehre, musste sich aber von seinem renommierten Gegner zeigen lassen, dass die Qualität (Turm gegen Leichtfigur) eben doch den Unterschied macht. Damit musste Riehen 2 die zweite Saisonniederlage einstecken. Und mit Olten 1 und Valais 2 stehen noch happige Gegner vor der Tür.

Die Einzelresultate:

1. Regionalliga

Echiquier Bruntrutain 2

2060

-

Riehen 2

1992

4

:  

2

Alexandre Desboeufs

1998

-

Ruedi Staechelin

2087

0

:

1

Dylan Viennot

2217

-

Michael Pfau

2102

1

:

0

Guillaume Goettelmann

2121

-

René Deubelbeiss

1999

1

:

0

Ludovic Staub

2042

-

Wolfgang Brait

1976

1

:

0

Michael Desboeufs

2045

-

Jean-Claude Maeder

1816

½

:

½

Ivan Retti

1940

-

Matthias Balg

1975

½

:

½

JCM/04.02.2017

Sonntag, den 22. Januar 2017 um 02:23 Uhr

SGM

SCHWEIZERISCHE Gruppenmeisterschaft (SGM)

(1. REGIONALLIGA)

4. RUNDE

Sieg im Emmental

Der Mannschaftsleiter musste im Vorfeld viele Absagen von Stammspielern entgegennehmen, so dass er wohl oder übel selbst in die Hosen steigen musste. Als am Vorabend auch noch René Deubelbeiss wegen Grippe das Handtuch werfen musste, verloren wir nicht nur einen starken Spieler, sondern einen der den vorgesehenen Fahrer. Die Suche nach einem geeigneten Ersatz gestaltete sich natürlich schwierig, war aber mit der Zusage von Jürg Ditzler erfolgreich; selbstlos liess er einen privaten Termin sausen und stellte sich dem Team zur Verfügung. Als sich auch noch das Transportproblem wie von selbst löste, reisten wir frohgemut ins Bernbiet. ML Jean-Claude Maeder konnte schon früh ein Remis melden. Leider verpatzte Wolfgang Brait seine Eröffnung und konnte anschliessend den Verlust nicht mehr abwenden. Jürg Ditzler und Frank Schambach hatten gegen inferiore Gegner keine grosse Mühe und buchten je einen vollen Punkt. Ivo Berweger hatte lange eine ausgeglichene Stellung, die aber seinem Widersacher viel Zeit gekostet hatte. In höchster Zeitnot übersah dieser ein Mattnetz, so dass Ivo den Mannschaftssieg sichern konnte. Am ersten Brett hatte Michael Pfau ein Endspiel mit zwei Minusbauern. Aber sein Gegner behandelte die Gewinnstellung sehr passiv, so dass Michael mit seinen aktiven Figuren den Nachteil kompensieren konnte und die Partie schliesslich remis endete. Mit diesem Sieg dürfte Riehen 2 eventuelle Abstiegssorgen los geworden sein und wieder zur Tabellenspitze aufschliessen.

Die Einzelresultate:

1. Regionalliga

Burgdorf 1

1860

-

Riehen 2

1969

2

:  

4

Bruno Lehmann

2052

-

Michael Pfau

2102

½ 

:

½

Sinaka Ramdedovic

1812

-

Jürg Ditzler

2049

0

:

1

Djuro Grbesic

1978

-

Wolfgang Brait

1976

1

:

0

Henryk Zmyslowski

1811

-

Jean-Claude Maeder

1816

½ 

:

½

Cla Mathieu

1898

-

Ivo Berweger

1947

:

1

Shaban Koka

1597

-

Frank Schambach

1926


:

1

JCM/22.01.2017

Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 15:40 Uhr

SGM

SCHWEIZERISCHE Gruppenmeisterschaft (SGM)

(1. REGIONALLIGA)

3. RUNDE

Schwerer Gang zum Leader Therwil

Seit Jahren spielt das Fanionteam der Leimentaler in unserer Gruppe eine prominente Rolle. Deshalb war uns bewusst, dass uns ein hartes Stück Arbeit bevorstand. Jürg Ditzler musste mit Schwarz gegen den stärksten Therwiler antreten und hatte einen schweren Stand. Eine Ungenauigkeit reichte bereits aus, und das Pendel auf die Seite seines Gegner schlagen zu lassen. Dieser spielte den kleinen Vorteil brillant aus. Rolf Ernst war mit Schwarz ebenfalls in eine schwierige Lage geraten, was ihn sehr viel kostete. Die Zeitnot forderte ihren Tribut und im letzten Zug vor der Zeitkontrolle überschritt er die Zeit, allerdings in bereits hoffnungsloser Stellung. Während Michael Pfau schon früh ein Remisangebot akzeptiert hat, kämpften die restlichen Riehemer in mehr oder weniger ausgeglichenen Stellungen hartnäckig bis die Punkteteilung unausweichlich war. Trotz guter Leistung schaute eine klare Niederlage heraus, nicht ganz unerwartet.

Die Einzelresultate:

1. Regionalliga

Therwil 1

2080

-

Riehen 2

2037

4

:  

2

Philipp Häner

2200

-

Jürg Ditzler

2045

1  

:

0

Marc Jud

2046

-

Michael Pfau

2088

½  

:

½

Michael Schröter

2091

-

René Deubelbeiss

2024

½  

:

½

Dominik Weber

2068

-

Ruedi Staechelin

2103

½  

:

½

Thomas Waldmeier

2060

-

Rolf Ernst

1979

1  

:

0

Ettore Faraone

2018

-

Wolfgang Brait

1981

½  

:

½

JCM/04.12.2016

Seite 1 von 5